Schlaginstrumente

Schlagzeug Drumset

Schlaginstrumente gehören zu den ersten Instrumenten die der Mensch seit Ur-Zeiten angefertigt und zur Tonübertragung verwendet hat. Das Schlagzeug (Drumset) wird in vielen Musikstilrichtungen eingesetzt: Von Jazz, Rock, Pop über Volksmusik bis hin zu klassischer Musik. Wir finden es in Bands, Big Bands, Blasorchestern oder oft auch als Soloinstrument. Dank dieser vielfältigen Einsatzmöglichkeiten ist das Schlagzeug ein sehr beliebtes Instrument. Am Anfang stehen Übungen für die Haltung und Schlagtechnik im Vordergrund. Ein Übungsböckli (Pad) wird empfohlen. Gleichzeitig beginnen Übungen für einfache Begleit-rhythmen (Grooves) wie Rock, Funk, Swing oder Latin. So wird schon früh das Zusammenspiel mit anderen Instrumenten möglich. Beim Üben am Schlagzeug ist ein Gehörschutz empfehlenswert.

Schlagzeug klassisch

In Orchestern und Musikvereinen werden meist die klassischen Schlaginstrumente wie Pauken, kleine Trommeln, Triangel, Xylofone und Glockenspiele eingesetzt. Die klassischen Schlaginstrumente bieten einem Musiker eine grosse Vielfältigkeit an Klangkörpern. Dieses abwechslungsreiche Instrumentarium macht das Musizieren besonders interessant. Die Anwendung deckt so gut wie alle Stilrichtungen ab. So wird es zum Beispiel in der Blasmusik, in Symphonie-Orchestern, in Opern, Filmmusik oder Musicals eingesetzt.

In Kombination mit dem Schlagzeug wird auch Cajon, Conga, Djembe und Percussion gelernt.

Cajon, Conga, Djembé

Diese drei Schlaginstrumente stammen aus der traditionellen westafrikanischen Musikkultur. Sie sind mit der Kolonialisierung in den amerikanischen Kontinent und dort in die verschiedenen Musikstile gelangt. Alle drei Instrumente werden mit den blossen Händen geschlagen und zeichnen sich durch reiche Klangfarben aus. Sie werden als Solo- und Ensembleinstrumente eingesetzt. Das Trommeln fördert die Konzentration und die Koordination der Bewegungen sowie das Rhythmus- und Pulsgefühl.

Cajon Ein Cajon ist ein aus Holz bestehender Quader mit einem Resonanzloch. Der Spieler sitzt darauf und schlägt auf die Seitenwand.

Conga Die Conga ist eine circa 75 bis 90 Zentimeter hohe Handtrommel aus Holz oder Fiberglas, dessen Oberseite mit einem Fell bespannt ist. Ihr Körper ist ein sich nach oben und unten verjüngender Zylinder.

Djembé Die Djembé ist eine Kelchtrommel, gefertigt aus einem ausgehölten Baumstamm, bespannt mit einem Ziegenfell.

Kleine Trommel - Snare

Die kleine Trommel (Snare) ist das meist verwendete Fellinstrument und findet seinen Einsatz in allen Musikrichtungen. Die kleine Trommel besitzt auf dem Resonanzfell auf der Rückseite Schnarrseiten, welche eine Fülle von Geräuschkomponenten erzeugen, die den charakteristischen Klang der kleinen Trommel ausmachen. Sie wird als Herzstück beim Drumset benötigt.

Stabspielinstrumente

Aus der Familie der Stabspielinstrumente sind das Marimbaphon, das Vibraphon und das Glockenspiel in Europa am meisten verbreitet. Die Klangerzeugung erfolgt über zwei bis vier Holzschlägeln.

Xylophon, Marimbaphon

Das Xylophon und das Marimbaphon bestehen aus zwei Reihen von Holz-Klangplatten, welche in der Klaviatur (chromatisch) angeordnet sind.

Vibraphon

Beim Vibraphon bestehen die Klangplatten aus Metall, daher rührt seine metallene Klangfarbe. Der Klang wird durch die unter den Klangplatten hängende Resonanzröhren verstärkt.

Glockenspiel

Das Glockenspiel ist als Kinderinstrument sehr beliebt und wird bereits in der Musikalischen Grundschule angewendet. Die Metallklangstäbe sind diatonisch angeordnet und ruhen auf einem trogförmigen Rahmen.