Aktuelles

Rubrik: Primarschule Oberuzwil

Skilager Sedrun 2018

Die 5. Klassen von Oberuzwil gehen jedes Jahr ins Skilager.
Dieses Jahr reisten wir nach Sedrun.

Das Skigebiet in Sedrun hat fünf Sessellifte und einen Bügellift.
Das Skigebiet ist sehr klein, aber es macht trotzdem Spass zum Skifahren. Wir mussten immer mit dem Zug zum Skigebiet fahren, weil es zu weit zu Fuss wäre.
Die Pisten waren sehr angenehm zum Fahren. Aber an einem Nebeltag als meine Gruppe, mein Leiter und ich kaum was erkannten auf der Piste, sah mein Leiter die Kurve nicht und er stürzte mit seinen Skiern in ein sehr tiefes Tal und die anderen in meiner Gruppe hinterher. Zum Glück ist niemandem etwas passiert. Es gab auch tolle Schanzen und Wellen die man befahren durfte. Es gab nicht viele steile Pisten, aber dafür gab es viele einfachere Hänge.


Am Mittwoch besuchten ein paar Freunde, zwei Leiter und ich ein Kristallmuseum. Ein Mann begrüsste uns freundlich und zeigte uns einen Film, wie die Kristalle überhaupt gefunden werden. Wir bekamen mit, was eine «Kluft» ist. Eine Kluft ist etwas wie eine sehr kleine Höhle, die meistens mit Kristallen gefüllt ist, aber es gibt auch Stellen, wo es keine Kristalle, sondern nur Steine hat. Wir hörten auch, dass nur die Einheimischen Klüfte frei sprengen dürfen. Aber bevor man sprengt, müssen die Einheimischen in eine kleine, spezielle Trompete blasen,damit Wanderer gewarnt sind, wenn sie eine Kluft aufsprengen möchten. Als der Film fertig war, durften wir das Kristallmuseum begutachten. Es gab sehr viele schöne Kristalle. Der Mann erklärte uns, dass sie einen der schönsten Milaritender Welt dort haben und dass sie ihn für 180'000 Fr. gekauft haben. Das ist ziemlich viel Geld, aber für so einen Kristall ist das eigentlich ein Schnäppchen. Heute würde er etwa um die 300'000 Fr. kosten. Den Milarit fandich persönlich auch den schönsten Kristall. Er ist weiss und schön sechseckig, aber er hat keine Spitze und das finde ich sehr toll. Danach durften meine Freunde und ich noch ein kleines Spiel spielen. Nämlich waren im ganzen Haus ein paar Jungen und ein paar Mädchen aus Papier versteckt und wenn man alle findet, dann bekommt man einen kleinen Kristall. Meine Freunde und ich suchten und fanden schlussendlich alle Jungen und Mädchen aus Papier. Wir suchten alle einen Kristall aus. Danach kauften meine Freunde und ich noch ein paar Mineralien und Kristalle. Danach verabschiedeten wir uns und gingen nach Hause.


Mir hat das Lager persönlich manchmal gut und manchmal nicht so toll gefallen,aber das Wetter gefiel mir gut und dass Lagerhaus auch. Aber ich war auch froh,wieder zuhause zu sein.

 

- Sebastian

Bildergalerie




zurück - Druckversion