Spannende Betti-Finalläufe Seite Drucken

5. Juni 2019
Am letzten Montag, 3. Juni 2019 fand der traditionelle Betti-Finallauf des Oberstufenzentrums Oberuzwil statt.

Die Sonne brannte schon nach 10 Uhr erbarmungslos vom Himmel, doch die Finalteilnehmer waren ja nur zwischen sechs und acht Minuten unterwegs und entlang der Betti-Runde spenden die Bäume etwas Schatten. Die Läuferinnen und Läufer liefen beeindruckende Zeiten! 23 der 40 Läuferinnen und Läufer konnten ihre Vorlaufzeit nochmals verbessern. Sie erhielten als Belohnung einen Znüni.

Die schnellsten 20 Mädchen und Knaben aus den im Turnunterricht durchgeführten Vorläufen durften sich im Final nochmals mit ähnlich schnellen Läufern über die 1,7 km um den Bettenauer Weiher messen. Die Ausgangslage gestaltete sich spannend, denn die Vorlaufzeiten lagen bei den Mädchen und Knaben sehr nahe zusammen und die Favoriten hatten auf dem Papier nicht die schnellsten Vorlaufzeiten. Die Zeiten stammten zum Teil vom letzten August oder September. So war bei einigen offen, ob die gute Form immer noch stimmte.

Bei den Mädchen siegte die Vorlaufvierte Stefanie Lämmler aus der dritten Sek mit einem Vorsprung von drei Sekunden. Sie erhielt für ihre sehr schnellen 6.38 Minuten den Pokal. Zweite wurde die Erstsekschülerin Milena Siegenthaler. Auf dem dritten Rang klassierte sich Lynn Seelhofer aus der 2aS. Andrin Huber aus der dritten Sek entschied das Rennen bei den Knaben mit 5.47 Minuten für sich. Als zweiter lief Kian Wild aus der 2bS mit 5.50 Minuten ein, sechs Sekunden später Elmar Bruderer aus der 2bR. Dieses Jahr konnte sich Stefanie in der Rekordliste, die seit 1997 geführt wird, um drei Ränge verbessern. Milena reihte sich bei ihrer ersten Teilnahme gleich auf Rang 9 ein. Bravo!

Mädchen

  1. Lämmler Stefanie 6.38
  2. Siegenthaler Milena 6.41
  3. Seelhofer Lynn 6.46
  4. Niffeler Livia 6.48
  5. Gasteier Romy 7.03
  6. Gasteier Rabea 7.35
  7. Zürcher Sabrina 36
  8. De Sanctis Michelle 7.37
  9. Louis Anouk 7.41
  10. Boog Martina 7.42

 

 

Knaben

  1. Huber Andrin 5.47
  2. Wild Kian 5.50
  3. Bruderer Elmar 5.56
  4. Viertler Denis 5.58
  5. Tanner Philip 6.07
  6. Gemperli Silas 11
  7. Zürcher Jordan 6.12
  8. Rohner Sandro 6.13
  9. Gubler Mike 6.16
  10. Plonka Cedrik 6.19
betti1
Name
BETTI_Rekordliste.pdf Download 0 BETTI_Rekordliste.pdf