Schulreisen wieder erlaubt Seite Drucken

11. Mai 2021

Der Schulbetrieb der Schulen Oberuzwil und der Musikschule Oberuzwil-Jonschwil sowie die Tagesstrukturen laufen gemäss Stundenplan. Es gilt das Schutzkonzept der Schulen Oberuzwil.

Dieses Video zeigt, wie Schulzimmer richtig zu lüften sind.

Am 2. März 2021 hat der Präsident des Bildungsrates des Kantons St. Gallen einen dritten Nachtrag zu den bereits bestehenden Weisungen vom 29. Oktober 2020 erlassen. Dieser tritt am 8. März 2021 in Vollzug und beinhaltet Anpassungen zum Sport- und Musikunterricht.

Am 05. Februar 2021 hat das Kantonsarztamt Anpassungen im Merkblatt Contact Tracing vorgenommen. Neu enthält das Merkblatt Aussagen zu: Vorgehen bei einer Infektion mit der mutierten Virusvariante und Hygienemasken und FFP2-Masken.

Seit 25.01.2021 tragen in Schulgebäuden Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, die Lehrpersonen aller Stufen, übriges Personal und Dritte eine Gesichtsmaske. In der Schule finden keine allgemeinen Besuchstage für Erziehungsberechtigte statt und das individuelle Besuchsrecht des Unterrichts durch Erziehungsberechtigte wird ausgesetzt. Individuelle Eltern- und Beurteilungsgespräche können unter Einhaltung der Hygiene- und Schutzmassnahmen durchgeführt werden. Diese Massnahmen gelten unbefristet und werden entsprechend der epidemiologischen Lage laufend überprüft.

Vom 14.12.2020 bis am 28.02.2021 sind die Durchführung schulischer Veranstaltungen und  informeller Anlässe mit Lehrpersonen (Apéros, Essen etc.) verboten. Kleinere kulturelle Anlässe innerhalb einer Klasse und innerhalb des Schulhauses sind möglich. Die Durchmischung von verschiedenen Klassen oder Gruppen ist zu vermeiden. Das kantonale Amt für Volksschule empfiehlt abzuwägen, in welchen Fällen eine physische Durchführung der Elterngespräche wichtig bzw. eine telefonische (o.ä.) Durchführung möglich ist. Schulinterne Anlässe der Lehrerschaft, wie interne Weiterbildungen, Teamsitzungen sind grundsätzlich erlaubt. Auf Präsenzsitzungen wird verzichtet.

Seit 02.11.2020 gilt in der Oberstufe eine generelle Maskentragpflicht für Erwachsene sowie Schülerinnen und Schüler, auch im Unterricht.

Seit 21.10.2020 gilt in den Schulanlagen für Erwachsene eine generelle Maskenpflicht. Konkret betrifft dies alle Erwachsene (Lehr- und Verwaltungspersonal einschliesslich Hausdienst, Behördenmitglieder, Eltern und Dritte) in den Räumen der Schulanlagen. Dazu gehören z.B. Gänge, Treppenhäuser, Eingangsbereich, Garderoben, WC-Anlagen etc. in Schulgebäuden, Sporthallen und Betreuungseinrichtungen.

Bis Ende Schuljahr 2020/21 finden keine Lager oder mehrtägige Veranstaltungen mit Übernachtung statt. Ab 26. April 2021 sind besondere Veranstaltungen wie Schulreisen und Exkursionen wieder möglich.

Auf der Webseite des Amtes für Volksschule finden Sie aktuelle Informationen für die Volksschule rund um die Coronaviruspandemie.

Maskenpflicht


Schülerinnen und Schüler, die in ein Risikoland gereist sind, haben die zehntägige Quarantäne einzuhalten und dürfen in dieser Zeit auch die Schule nicht besuchen. Für sie besteht kein Anrecht auf Fernunterricht. Wenn Schulkinder nach den Ferien trotzdem in die Schule kommen, obwohl die Quarantänezeit noch nicht abgelaufen ist, werden sie nach Hause geschickt, ohne dass eine Betreuungspflicht von Seiten der Schule besteht. Melden Sie sich bitte mit diesem Formular bei den kantonalen Behörden und informieren Sie die Schulleitung.

Testen lassen

Zugehörige Objekte

Name
Merkblatt Contact Tracing Download 0 Merkblatt Contact Tracing
Schutzkonzept Schulen Oberuzwil Download 1 Schutzkonzept Schulen Oberuzwil
Verhaltensregeln Schule Download 2 Verhaltensregeln Schule
Weisungen Volksschulunterricht während COVID-19-Epidemie Download 3 Weisungen Volksschulunterricht während COVID-19-Epidemie